Violetter Dingel aus dem Stavrolongos

Die größte Orchidee auf Methana entdecken & schützen!

Der violette Dingel ist die größte, wildwachsende Orchidee Methanas.
Der violette Dingel ist die größte, wildwachsende Orchidee Methanas.
Auch eine Orchidee kann als Nahrungsquelle für Insekten dienen...
Auch eine Orchidee kann als Nahrungsquelle für Insekten dienen...

Es ist immer etwas riskant, die Standorte von seltenen Orchideen zu veröffentlichen. Aber ich meine, dass es besser ist, wenn viele Leute einen Naturschatz selber sehen und fotografieren können, damit ein Ort bekannt wird und geschützt wird. Für die meisten Griechen udn Touristen sind Orchideen einfach "schöne Blumen", mit denen man seinen Blumenstrauß schmücken kann. Solange es gezüchtete Orchideen sind, ist nicht viel dazu zu sagen (außer, dass auch die Zucht der Orchideen und der Transport zum Verbraucher nicht gerade umweltfreundlich sind...). Aber bei wilden Orchideen sieht es anders aus. Per Gesetz (und das gilt AUCH in Griechenland und auch für Griechen!) sind die meisten Orchideen Europas streng geschützt. Es ist verboten, sie auszugraben oder abzuschneiden. Die beste Methode und die dauerhafteste ist immer noch, ein schönes Foto zu machen und die Orchidee stehen zu lassen!

Der violette Dingel (limodorum abortivum) ist eine der schönsten und größten Orchideen Methanas und an mehreren Stellen in den Kiefernwäldern zu finden. Der reichste Standort ist der Wald kurz vor der Abzweigung zur Kapelle Agios Athanasios im Tal Stavrolongos. Dort wachsen im Mai ca. 20-30 einzelne Blütenhalme bis zu 30 cm Höhe.

Nicht nur dieser kleine Wald (in dem es auch das kleine Waldvögelein gibt - noch eine Orchidee!), sondern das gesamte Berggebiet Methanas sollte streng geschützt werden und jegliche Verwendung von landwirtschaftlichen Chemikalien verboten werden! In anderen Ländern Europas wäre solch eine wunderschöne Gegend schon lange Naturschutzgebiet geworden und auch Methana hätte dies verdient!